Fütterungsplan

Die Fütterung von Wasserschildkröten ist kein Hexenwerk. Doch sollte man sich aber Gedanken über die artgerechte Fütterung seiner Haustiere machen. Wie bei anderen Haustieren, aber auch beim Menschen sollte eine gewisse Abwechslung auf dem Speiseplan stehen. Grundsätzlich füttert man so viel, wie in etwa 10 Minuten aufgenommen wird. Eine Fütterung am Tag ist ausreichend.

Aus diesem Grund arbeiten wir schon länger an einem Fütterungskonzept für verschiedene Schildkrötengruppierungen, da es je nach Art sehr große Unterschiede in der Ernährung gibt. Man unterscheidet bei Wasserschildkröten drei Formen der Ernährung:

herbivore Ernährungsich pflanzlich ernährende Tiere
carnivore Ernährungsich tierisch ernährende Tiere
omnivore Ernährungsich von pflanzlicher und tierischer Kost ernährende Tiere

Schildkröten, die carnivor ernährt werden sind unter anderem die Schildkröten aus der Familie der Schlammschildkröten. Schlammschildkröten werden häufig in Bachläufen gefunden, die von einer Vielzahl von Mollusken bewohnt werden. So gibt es Populationen der Kleinen Moschusschildkröte mit sehr kräftigen Köpfen, die sich auf das Knacken von Muscheln spezialisiert haben. Es gibt aber gerade unter den großköpfigen Graptemys gerade im weiblichen Geschlecht wahre Schnecken und Muschelknacker. Mit diesem Hintergrund ist die Ernährung mit Mollusken und Insekten anzustreben. Die Ernährung auf dieser Basis entspricht in etwa dem Futterangebot, was die Tiere auch in der Natur haben würden. Daher hat man mit dieser Vorschlagsliste als Futterangebot ein gutes Grundgerüst, das selbstverständlich auch variiert werden kann:

Schlammschildkröten
MontagGammarus- es handelt sich hierbei um getrocknete Bachflohkrebse
DienstagSchoko-Blister-Tag, bei diesem Mix habt ihr eine Abwechslung verschiedener Frostfuttersorten. Somit gibt es auch hier nie Langeweile auf dem Speiseplan
MittwochFastentag- an diesem Tag wird kein Futter gereicht. Wohl aber sollte permanent Sepia zur Verfügung stehen. Dies ist wichtig für den Knochenaufbau
DonnerstagSticks- Tag, Fütterung von Sticks wird gerne verteufelt, da es sich nur um Fastfood für Schildkröten handeln soll. Richtig ist, dass dem Futter viele Vitamine zugesetzt werden und durch die Fütterung eben ein Vitaminmangel verhindert wird.
FreitagInsektentag, an diesem Tag kann man den Schildkröten z.B. Heimchen geben. Um das Futter aufzuwerten sollten die Futtertiere ordentlich gefüttert werden. Damit diese nicht in der ganzen Wohnung rum rennen werdend diese vor der Fütterung im Eisfach abgetötet.
SamstagFastentag. Um Futtermittel aufzuwerten haben sich Hersteller viel einfallen lassen. So kann man das Futtermittel hiermit bestreuen um es weiter aufzuwerten.
SonntagMeat Day- Sonntags darf es auch mal die Nacktschnecke aus dem Garten oder der Wurm aus dem Kompost sein. Wer schlecht sammeln kann oder große Mengen benötigt, der kann auch im Netz bestellen.

Höcker, Schmuck- und Zierschildkröten sollten wiederum anders ernährt werden als die zuvor angegebenen Schlammschildkröten. Zwar sind diese Tiere auch für Mollusken und Wasserinsekten schwer zu begeistern, doch darf hier in der Ernährung der pflanzliche Anteil nicht zu kurz kommen. Grundsätzlich gilt für diese Arten, dass permanent Grünfutter in Form von Wasserpflanzen, Wildkräutern oder bestimmten Salaten wie Endivien, Romana, Radicchio, Chicoree und Feldsalat reichen. Auch Möhren, bei kleinen Tieren geraspelt, bei größeren auch am Stück sind ein sehr gutes Grünfutter.

Was passiert aber, wenn dieses Futter nur unzureichend gegeben wird? Nun, zum Einen sieht man es tatsächlich am Wachstum. Tiere, die rein carnivor aufgezogen wurden, wachsen nicht so schön wie die, die artgerecht aufwachsen durften. Zum Anderen neigen gerade Höckerschildkröten sehr schnell an z.B. Vitamin A-Mangel. Übrigens geht eine gesunde Ernährung einher mit einer vernünftigen Beleuchtung. Die Tiere können Vitamin D³ nur synthetisieren, wenn diesen UVB Licht zur Verfügung gestellt wird. Im Shop auf dieser Seite könnt ihr hochwertige Leuchtmittel erwerben, die ein sehr gutes Lichtspektrum haben.

Unsere Vorstellung der Ernährung findet ihr in der folgenden Liste. Bitte beachten, dass bei diesen Arten Grünzeug immer zur Verfügung stehen sollte:

Höckerschildkröten, Schmuckschildkröten, Zierschildkröten
MontagGammarus- es handelt sich hierbei um getrocknete Bachflohkrebse. Bachflohkrebse leben in sauerstoffreichen, sauberen Gewässern und haben viele Ballaststoffe.
DienstagSchoko-Blister-Tag, bei diesem Mix habt ihr eine Abwechslung verschiedener Frostfuttersorten. Somit gibt es auch hier nie Langeweile auf dem Speiseplan.
MittwochFastentag- an diesem Tag wird kein Futter gereicht. Wohl aber sollte permanent Sepia zur Verfügung stehen. Dies ist wichtig für den Knochenaufbau. In diesem Fall ist es ein Fastentag von tierischer Nahrung. Geraspelte Möhre sollte gegeben werden. Die darin enthaltenen Vitamine sind gesund und werden benötigt.
DonnerstagSticks- Tag, Fütterung von Sticks wird gerne verteufelt, da es sich nur um Fastfood für Schildkröten handeln soll. Richtig ist, dass dem Futter viele Vitamine zugesetzt werden und durch die Fütterung eben ein Vitaminmangel verhindert wird.
FreitagInsektentag, an diesem Tag kann man den Schildkröten z.B. Heimchen oder Heuschrecken geben. Um das Futter aufzuwerten sollten die Futtertiere ordentlich gefüttert werden. Damit diese nicht in der ganzen Wohnung rum rennen werdend diese vor der Fütterung im Eisfach abgetötet. Oftmals angebotene Mehlwürmer können auch gegeben werden, sind aber recht fett weshalb diese sparsam gegeben werden sollten.
SamstagFastentag. Um Futtermittel aufzuwerten haben sich Hersteller viel einfallen lassen. So kann man das Futtermittel hiermit bestreuen um es weiter aufzuwerten. Auch heute kann man Möhre dazu geben. Das darin enthaltene Carotin führt zu einer Intensivierung der Farben der Schildkröte.
SonntagAn diesem Tag sollte auch nur pflanzliche Nahrung zur Verfügung stehen. Ab und an ein Regenwurm wird den Tieren aber sicherlich nicht schaden. Wichtig ist, dass der pflanzliche Anteil der Nahrung in etwa 40-50% der Ernährung ausmacht. Rechts seht ihr übrigens Soldatenfliegenlarven. Das "Hipsterfutter" in der Terraristik. Aufgrund der sehr guten Futtereigenschaften wird es seit einiger Zeit in Spezialistenkreisen gerne weiterempfohlen.

Die echten Schmuckschildkröten der Gattung Pseudemys sind fast ausschließliche Vegetarier. Zwar gehen diese liebend gern an tierische Nahrung, auf Dauer gesund ist zu viel davon aber nicht.

Daher ist der Fütterungsplan dieser Tiere recht simpel. Hauptsache Grünfutter in allen Varianten. Selbst Blätter von Linde und Haselnussbaum und diverse Distelsorten werden gerade von großen Tieren gerne verspeist.

Echte Schmuckschildkröten- Pseudemys spec.
Montag- Freitagpflanzliche Nahrung in Form von Wasserpflanzen, Wildkräutern und wie im Text erwähnt, verschiedenen Salaten aus dem Handel und Möhren
SamstagSamstags können Insekten und Bachflohkrebse verabreicht werden. Abwechslung schadet den Tieren nicht, weshalb man quer durch die Hecke alles anbieten kann. Wie bei den anderen Arten auch sollte Sepia ständig zur Verfügung stehen.
SonntagStick-Tag, damit die Schildkröte mit allen nötigen Vitaminen versorgt ist, sollte diese einmal die Woche mit Sticks gefüttert werden. Gute Sticks findet ihr rechts in der Spalte